Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Panne oder Unfall auf der Autobahn?

Unfall Baustelle
Panne oder Unfall auf der Autobahn?
Dann beachten Sie diese Tipps!

Panne auf der Autobahn 

Zur Vermeidung von Unfällen sollten folgende Tipps beachtet werden:

Wenn möglich, versuchen den nächsten Parkplatz zu erreichen. Mit eingeschalteter Warnblinkanlage und im Schritttempo bis zum nächsten Parkplatz oder an der nächsten Ausfahrt die BAB verlassen. Dort stehen Sie sicher.

Man kann auch mit einem platten Reifen noch einige 100 Meter langsam über den Standstreifen zum nächsten Parkplatz, zur nächsten Ausfahrt oder zur Rast- und Tankanlage weiterfahren. 

Wenn Sie auf dem Standstreifen stehen:

  • Warnblinkanlage einschalten und wenn möglich sollten alle Personen mit Warnweste! das Fahrzeug verlassen und sich hinter die Leitplanke stellen 
     
  • Warndreieck aufstellen (mindestens 100 Meter hinter dem Pannenfahrzeug, hinter der Leitplanke gehen)

Warndreieck und Weste sollten unbedingt griffbereit mitgeführt werden. Unter dem gesamten Urlaubsgepäck nutzen sie nichts.


Unfall – Was tun

Sie sind, wenn Sie beteiligter eines Unfalls gewesen sind, gesetzlich dazu verpflichtet zunächst am Unfallort zu bleiben oder eine Polizeiwache aufzusuchen. 

  • Halten Sie deshalb möglichst auf dem Seitenstreifen an
  • Sichern Sie die Unfallstelle (schalten Sie die Warnblinkanlage ein und stellen unter Berücksichtigung ihrer eigenen Sicherheit in mindestens 100 Meter Entfernung ein Warndreieck oder eine Warnleuchte auf) 
  • Wenn möglich, gehen Sie hinter oder nahe an den Schutzplanken dem Verkehr entgegen, betreten Sie NIE die Fahrbahn, um die herannahenden Fahrer zu warnen, das könnte tödlich enden.
  • Leisten Sie Hilfe für Verletzte.  Hierbei beachten Sie IMMER den fließenden Verkehr.

Auf Autobahnen hat das Absichern der Unfallstelle absoluten Vorrang, da nur so Folgeunfälle verhindert werden können. 
Verständigen Sie die Polizei über die 110 oder über die Notrufsäule.

Halten Sie sich bei Ihrer Unfallmeldung an die 3 W-Fragen:

1.    WER meldet? (Name und Standort)
2.    WO ist etwas passiert (Unfallort ) siehe Angaben im Deckel Notrufsäule oder Beschriftung auf den weißen Leitpfosten (Kilometerangaben)
3.    WAS ist passiert ? (Anzahl der Verletzten)

 

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110