Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Streifenwagen
25-Jähriger verstirbt nach Gewaltattacke am Rande des CSD
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Münster
PLZ
48155
Polizei Münster
Polizei Münster

Nachtrag zur Pressemitteilung: „Couragierter Zeuge zusammengeschlagen - Tatverdächtiger mit Anglerhut gesucht“ (29.08.2022, 13:20 Uhr)
Der 25-jährige Mann, der am Samstagabend (27.8., 20:10 Uhr) am Rande der Christopher-Street-Day-Versammlung am Albersloher Weg bei einem brutalen Angriff schwer verletzt worden war, ist am frühen Freitagmorgen (2.9.) seinen Verletzungen erlegen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war der Mann von einem bislang unbekannten Täter angegriffen und zu Boden geschlagen worden. Der Unbekannte hatte zuvor Versammlungsteilnehmer beleidigt, der 25-Jährige versuchte zu schlichten. Die Schlichtungsbemühungen des jungen Mannes sollen Auslöser für die Attacke gewesen sein.

Bereits am Montag (29.08.) hatte die Polizei eine Ermittlungskommission in dem Fall eingesetzt. Weitere Hinweise zur Ermittlung des Täters sind eingegangen, haben aber bislang noch nicht zum Erfolg geführt. 

Der Tatverdächtige ist fußläufig mit einem Begleiter in Richtung Industriestraße geflüchtet. Zeugen beschrieben ihn als 1,70 bis 1,80 Meter großen 18 bis 20 Jahre alten Heranwachsenden mit schmächtiger Statur und einem Bart. Er sei mit einer Jeans mit breit ausgestellten Beinen, einem T-Shirt und einem Anglerhut bekleidet gewesen. Sein Begleiter soll gleichen Alters, ebenfalls männlich und mit einem weißen T-Shirt bekleidet gewesen sein.
Die Polizei fragt: Gibt es weitere Personen, die Hinweise zur Identifizierung des Täters, seines Begleiters, zum Tatverlauf oder zu den Tatumständen geben können? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Pressemitteilung vom 29.08.2022

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110