Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Das Bild ist ein Symbolfoto zum Thema Verkehrskontrolle.
Polizei führt Verkehrskontrolle im Stadtgebiet durch
39 Verstöße in 4 Stunden
PLZ
48147
Polizei Münster
Polizei Münster

Am Dienstag (6.2.) haben Polizisten in der Zeit von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr und von 16 Uhr bis 18 Uhr im Zuge einer Schwerpunktkontrolle im Innenstadtbereich den Verkehr überwacht.

Insgesamt 24 Verstöße fielen ihnen dabei während des ersten Zeitfensters auf: 13-mal missachteten Pkw-Fahrer in der Schillerstraße und der Manfred-von-Richthofen-Straße das Überholverbot. Vier Verwarngelder stellten die Beamten Radfahrern aus, weil sie in der Steinfurter Straße entgegen der Fahrtrichtung fuhren. Gerade an dieser Stelle passieren häufig Unfälle. 
Die Verkehrspolizisten hielten in der Hafenstraße drei Radfahrer mit fehlender oder defekter Beleuchtung an ihrem Fahrrad an und stoppten zwei Pkw-Fahrer, weil ihre Hauptuntersuchung überschritten war.
Bei der Überprüfung einer 20-jährigen E-Scooter-Fahrerin stellten die Beamten fest, dass der E-Scooter durch eine technische Veränderung eine erhebliche Leistungssteigerung erreichte. Damit war die Betriebserlaubnis erloschen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die 20-Jährige sowie den Halter des E-Scooters erwartet zudem eine Strafanzeige.   
Auch während des Nachmittagszeitraums überholten fünf Pkw unerlaubterweise in der Schillerstraße und Manfred-von-Richthofen-Straße. Sie erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Zehn Verwarngelder wurden ausgesprochen, weil Stoppschilder in der Hammer Straße und auf dem Albersloher Weg nicht beachtet wurden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110