Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Radfahrerin gestürzt und schwer verletzt – Unfallverursacher geflüchtet
Die Polizei bittet um Hinweise
PLZ
48145
Polizei Münster
Hinweise erbeten!
Polizei Münster

Durch einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Straßen Niedersachsenring/Kaiser-Wilhelm-Ring und Ostmarkstraße/Bohlweg am vergangenen Donnerstag (10.11., 10:10 Uhr) hat sich eine 24-jährige Radfahrerin schwere Verletzungen zugezogen.

Die Münsteranerin war auf dem Radweg des Niedersachsenrings in Richtung Kaiser-Wilhelm-Ring unterwegs. Auf der Fahrbahn links neben sich bemerkte sie einen älteren silbernen Sportwagen, der in dieselbe Richtung fuhr. 

Die 24-Jährige sagte aus, dass sie die Kreuzung bei grüner Ampel geradeausfahrend habe überqueren wollen, als der silberne Sportwagen plötzlich in schnellem Tempo an ihr vorbeigezogen und nach rechts in den Bohlweg abgebogen sei. Um einen Zusammenstoß mit dem Sportwagen zu verhindern, musste die Radfahrerin schlagartig abbremsen. Infolge des Bremsmanövers stürzte sie über den Lenker ihres Fahrrades, prallte mit dem linken Knie auf den Boden und ihr Fahrrad fiel über sie. 

Zwei unbekannte Zeugen, ebenfalls mit dem Fahrrad unterwegs, kamen der Gestürzten zu Hilfe. Die unbekannte Person am Steuer des Sportwagens hielt nach Aussage der 24-Jährigen nicht an, sondern fuhr auf dem Bohlweg in Fahrtrichtung Hörsterplatz weiter. 

Die Radfahrerin zog sich bei dem Unfall so schwere Verletzungen am Knie zu, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.  Die Polizei bittet die beiden unbekannten Zeugen, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 zu melden. Auch weitere Hinweise aus der Bevölkerung können unter dieser Rufnummer gemeldet werden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110