Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrsunfall mit drei verletzten Motorradfahrern

Off
Off
Verkehrsunfall mit drei verletzten Motorradfahrern
Gesamtsachschaden von ca. 4.500 Euro
PLZ
48147
Polizei Münster
Polizei Münster

Am Sonntag, den 19.06.2022, gegen 14:45 Uhr, befährt eine 59-jährige Fahrzeugführerin aus Gelsenkirchen mit ihrem PKW den rechten Fahrstreifen der Umgehungsstr. (B51) aus Rtg. Warendorf in Fahrtrichtung BAB A43. Mit ihr im Fahrzeug befindet sich eine 85-jährige Beifahrerin. Hinter dem PKW befinden sich fünf Motorradfahrer mit ihren Krafträdern, die hintereinander den selben Fahrstreifen befahren.

Aus bislang ungeklärter Ursache bremst die 59-jährige ihr Fahrzeug stark ab, drei der nachfolgenden Motorradfahrer können einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden bzw. kommen bei versuchten Ausweichmanövern zu Schaden. Die übrigen beiden Motorradfahrer können ihre Krafträder rechtzeitig zum Stillstand bringen und kommen nicht zu Schaden.

Bei dem Verkehrsunfall bleiben die Insassen des PKW unverletzt. Ein 67-jähriger Kradfahrer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis fährt nach dem Bremsmanöver des PKW auf diesen auf. Er wird bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und muss mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden. Ein 58-jähriger Kradfahrer aus dem Rhein-Sieg-Kreis versucht noch dem bremsenden PKW und dem verunfallten Motorradfahrer auszuweichen, was ihm aber nicht gelingt. Er kommt zu Sturz und verletzt sich leicht. Er wird mit einem Rettungswagen zunächst einem Krankenhaus zugeführt. Ein weiterer 67-jähriger Kradfahrer aus dem Landkreis Vulkaneifel versucht ebenfalls dem bremsenden PKW und den verunfallten Motorradfahrern auszuweichen, was ihm aber nicht gelingt. Er kollidiert mit einem der verunfallten Motorräder und stürzt ebenfalls. Hierbei verletzt er sich schwer und wird mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt.

Der verunfallte PKW sowie zwei der drei verunfallten Krafträder sind in Folge des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und müssen von Abschleppdiensten von der B51 entfernt werden. Bei dem Verkehrsunfall entsteht ein gesamtsachschaden von ca. 4.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergung der Verletzten und Abtransport der Unfallfahrzeuge bleibt die B51 in Fahrtrichtung BAB A43 für ca. 60 min. gesperrt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110