Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Rikschafahrer

Off
Off
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Rikschafahrer
Von-Steuben-Straße in beiden Fahrtrichtungen für circa zweieinhalb Stunden gesperrt.
PLZ
48143
Polizei Münster
Polizei Münster

Münster, OT Bahnhof (ots)

Am späten Samstagabend, den 21.08.2021, gegen 23:25 Uhr, befährt ein 45-jähriger Fahrzeugführer aus Münster mit seinem Mercedes Transporter die Hafenstraße aus Rtg. Albersloher Weg kommend in Richtung Ludgeriplatz. An der Kreuzung Hafenstraße/Von-Steuben-Str./Frie-Vendt-Str. biegt er nach rechts in die Von-Steuben-Straße ab. Hierbei benutzt er den Rechtsabbiegerfahrstreifen der Hafenstraße.

Zeitgleich befährt ein 26-jähriger Fahrzeugführer aus Senden mit seinem PKW Audi die Hafenstraße in gleicher Fahrtrichtung. An der Kreuzung Hafenstraße/Von-Steuben-Str./Frie-Vendt-Str. befindet er sich auf dem Geradeausfahrstreifen der Hafenstraße links neben dem Transporter des 45-jährigen. Von dort versucht er mit höherer Geschwindigkeit ebenfalls nach rechts in die Von-Steuben-Str. einzubiegen. Dabei verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug, fährt auf die Mittelinsel auf und kollidiert mit den dortigen Verkehrszeichen und einem Ampelmast. Anschließend kollidiert er mit einer Fahrradrikscha, die sich auf der an die Mittelinsel angrenzenden Busspur befindet.

Die Fahrradrikscha kippt in Folge des Zusammenpralls auf die Seite, der 27-jährige Rikschafahrer aus Münster wird aus dem Fahrzeug geschleudert. Bei dem Unfall verletzt sich der 27-jährige Rikschafahrer schwer, er wird mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verbleibt. Der 26-jährige PKW-Fahrer bleibt unverletzt. Er wird einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnommen wird. Sein Führerschein wird sichergestellt, das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge wird ihm bis auf weiteres untersagt.

Bei dem Verkehrsunfall entsteht ein Gesamtsachschaden von ca. 45.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Versorgung, Bergung und Abtransport des Verletzten, Sicherstellung und Abtransport der unfallbeteiligten Fahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen, Reinigung der Unfallstelle und Absicherung der beschädigten Verkehrszeichen und der Ampelanlage bleibt die Von-Steuben-Str. in beiden Fahrtrichtungen für ca. 2,5 Std. gesperrt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110