Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Schockanrufe - Sie hatten auch einen solchen Anruf?

Seniorin, bestohlene Frau
Schockanrufe - Sie hatten auch einen solchen Anruf?
Und Sie haben dem miesen Betrüger zunächst geglaubt? Kein Grund, sich zu schämen!

Man freut sich, dass das Telefon klingelt, man hebt erwartungsvoll den Hörer ab und dann der Schock: Der Sohn/die Tochter ist weinend am Telefon hat einen schweren Unfall verursacht und ist für den Tod eines anderen Menschen verantwortlich. Oder Geld und Wertgegenstände sind angeblich Zuhause und auf der Bank nicht mehr sicher und müssen sofort von einem vermeintlichen Polizeibeamten abgeholt und in Sicherheit gebracht werden!

Noch immer sind die Täter mit diesen und anderen Maschen erfolgreich und fügen den Betrogenen dadurch immense finanzielle und psychische Schäden zu. 

Damit verbunden ist auch immer eine große Scham der Geschädigten, auf diesen Trick tatsächlich hereingefallen zu sein - trotz immer wiederkehrender Warnungen in den Medien und im Umfeld.

Doch diese Scham ist völlig unbegründet! Die gut organisierten Täter sind psychologisch bestens geschult, bringen die Angerufenen in eine psychische Ausnahmesituation und wissen genau, wie sie zum Ziel kommen. Und dabei ist ihnen jedes Mittel recht. 

Angerufene sollten daher ihre Scham überwinden und so schnell wie möglich mit ihrer Familie, mit Freunden, Nachbarn und Bekannten über das Erlebte sprechen. Für diese Warnung werden sie dankbar sein.

Im Verdachtsfall Anzeige bei der Polizei erstatten und im Notfall immer die 110 wählen!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110