Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Prävention Stalking/ Häusliche Gewalt

Stalking/ Häusliche Gewalt
Prävention Stalking/ Häusliche Gewalt
Sowohl Stalking als auch häusliche Gewalt sind Phänomene, die in allen Gesellschaftsschichten auftreten.
Ein Stalker will Ihre Aufmerksamkeit, deshalb nimmt er (oder sie) immer wieder unerwünscht Kontakt zu Ihnen auf.

Das kann durch Telefonate oder Nachrichten zu allen Tages- und Nachtzeiten geschehen, durch angeblich zufällige Begegnungen im Bereich von Wohnung oder Arbeitsplatz oder auch „nur“ durch das tägliche Ablegen einer Rose im Fahrradkorb. Das Stalking-Opfer fühlt sich dadurch zunehmend bedrängt, verfolgt, beobachtet und eingeschränkt.

Häusliche Gewalt bedeutet: Gewalt innerhalb von Lebensgemeinschaften. Sie richtet sich in der Regel gegen Frauen – aber nicht ausschließlich.
Das Erleben von Gewalt innerhalb der Familie, die eigentlich einen sicheren Rückzugsort darstellen sollte, kann bei den Opfern starke Traumatisierungen, Ohnmachtsgefühle, psychosomatische Symptome und sogar Depressionen auslösen.

Betroffene Kinder leiden besonders, nicht nur durch selbst erfahrene Gewalt, sondern auch durch Gewalt zwischen den Erwachsenen, die sie lieben und von denen sie abhängig sind.